alleinerziehend, Allgemein, Authentisch leben & erziehen, Familie, Natur erleben, Urlaub

Urlaub Zuhause im Saarland – in der Natur, umsonst – 5 Tops mit Kids!

Es ist Sommmer, Ferien und es waren schwierige Monate dieses Jahr. Vor allem für uns Alleinerziehende, aber auch für jede Familie stellt sich die Frage, wie können wir wunderschöne, authentische Momente schaffen ohne weit zu reisen oder Geld auszugeben, das gerade sowieso knapp sitzt!

Mit 3 wilden Jungs in verschiedenen Altersgruppen ist das nicht immer so einfach. Aber wo wir uns entfalten und auftanken können ist die wunderbare Natur im Saarland. Besonders die Kombination aus Wald, Wasser und „wilder“ Landschaft lädt alle zum Entdecken, aktiv sein ein.

Planschen – Rennen – Suchen – Finden – Spielen – Entspannen – Klettern

Alles diese ist an unseren Top 5 Orten möglich und ich empfehle vor allem, während der Woche einen Besuch, dann wenn die Ferienkinder etwas Leerlauf haben, sind diese Orte wenig besucht.

Bei allen Zielen geht es darum, nicht etwas „abzuhaken“, sondern zu verweilen und jedem Raum für Entfaltung zu lassen. Aktionen, Spiel oder Naturerfahrungen brauchen Zeit und innere Implulse. Deshalb suchen wir uns meistens ein gemütliches Plätzchen und die Kinder erkunden frei ihre Umgebung. Aus ihnen heraus entsteht so Raum, für ihre eigenen Ideen. Mein Jüngster (5 Jahre) beginnt meistens nach einer gewissen Orientierungsphase Steine, Federn, Samen zu suchen und seine „Schätze“ zu sammeln. Dabei entdeckt er oft Insekten oder andere Tiere, die er beobachtet und er erfindet Geschichten dazu.

Der Mittlere, sehr aktive Junge (9 Jahre) MUSS rennen, klettern und in Aktion sein. Dafür finden sich immer Hügel, Hindernisse in Form von Todholz oder große Steine.

Für den Ältesten (12 Jahre) geht es oft mehr darum, in der Natur die Seele baumeln zu lassen, mit Apps Wildkräuter oder Pflanzen zu erkunden und auch Fotos zu machen. Klar ist das Smartphone da im Einsatz, aber das ist ein hilfreiches Tool, dass er gerne benutzen kann.

Irgendwann kommt es oft zu gemeinsamen Spielideen: Mal wird ein Staudamm gebaut im Fluss oder ein Waldsofa (eine „Burg“, eine Brücke …). Und immer noch spielen alle gerne Verstecken im Wald!

Manchmal werde die „Schätze“ des Minis zusammen getragen und dann legen wir ein Wald- oder Wiesen-Mandala.

Ihr wollt raus, los legen, seid neugierig geworden? Dann kommen hier unser Tips, unsere Top 5 für unvergessliche Urlaubstage im Saarland:

  1. Schluchtenweg / Mühlenbachschlucht, Einstieg Reisbach (Saarwellingen)

Wildes Wasser in einer kleinen Schlucht, sich schlängelnde Wege, Wald und Felsen – hier können wir wandern, rennen, klettern, planschen und entdecken. Eine kleine Runde dauert 30 Minuten, wenn man sie geht. Aber wird finden einen Platz, der uns gefällt und verweilen, lassen Aktivitäten entstehen!

2. Itzeplitzer Weiher (Heiligenwald)

Glitzerndes Wasser, ruhiger Weiher und meistens viel Sonne! Die Runde um den See ist auch für Kinderwagen gut geeignet und das Ufer bietet viel zu Entdecken. Wir sammeln Federn, beobachten die Enten und bestaunen die Seerosen. Ein bisschen mit den Füßen ins Wasser, eine schöne Bank finden und einfach SEIN!

Die ruhige Wasseroberfläche und ihr Glitzern laden zum Entspannen ein.

3. Kleiner Fuji (Urwald vor den Toren der Stadt / Saarbrücken)

Wilder Wald, Grüntöne in allen Schattierungen und ein Weg durchs Dickicht – vom Parkplatz Kirschheck aus sind wir Wald-Detektive und wandern zum Kleinen Fuji, den es zu erklimmen gilt (vorher die Wanderkarte am Parkplatz ankucken). Hier werden meine sportlichen Jungs gefordert, sie rennen die „Himmelsleiter“ hinauf – die Aussicht über den Urwald vor den Toren der Stadt entschädigt uns und dieser Wald ist irgendwie magisch. Wir entdecken Waldgesichter and den Bäumen und finden viel Totholz zum Balancieren.

4. Siersburg (Rehlingen-Siersburg)

Viel freier Raum an einem magischen Platz der Burg lädt zum Geschichten erfinden und sogar zum Verstecken spielen ein. Die Aussicht über das Saartal genießen wir bei jeder Jahreszeit.

5. Netzbachtal (Fischbach bei Saarbrücken)

Wasser und Wald – mehr braucht es nicht! Am besten im Sommer Schuhe aus und barfuß durch die Bauchläufe wandern. Die Füße tief in den Matsch graben und am besten viel Zeit und Verpflegung einplanen, denn dieses Tal „saugt“ uns ein, wir bleiben bis zum Abendnebel.

Natürlich sind diese Ziele zu jeder Jahreszeit zauberhaft und magisch. Gerade dann, wenn man mit den Kindern den Wandel der Jahreszeiten erfahren, erspüren und staunen will, macht es Sinn, die  gleichen Wege regelmässig immer wieder zu gehen.

Vielleicht habt ihr auch schon eigene Naturziele im Saarland entdeckt, die euch berühren?

Was ist dein liebstes Ziel? Was gefällt dir dort besonders?

Hinterlasse mir gerne ein Kommentar, sodass wir gemeinsam unsere Community stärken und uns gemeinsam entfalten. Authentisch leben, authentisch erziehen!

Herzlichst, Kirsten Kirsch

4 Gedanken zu „Urlaub Zuhause im Saarland – in der Natur, umsonst – 5 Tops mit Kids!“

  1. Hallo liebe Kirsten,

    sehr schön dein Artikel. Wir werden bestimmt einiges austesten.
    Die Burg in Rehlingen-Siersburg heißt jedoch Siersburg🙂. Ich bin ja gebürtig von dort.

    Viele Grüße,
    Marisa

    Liken

    1. Danke für deinen Hinweis! Tatsächlich steht auf einem Wegschild zur Burg „Burg Siersberg“, deshalb hatte ich es ursprünglich so übernommen. Kommentiere gerne, wenn ihr was ausprobiert habt und was euch am besten gefällt. Herzlichst, Kirsten

      Liken

      1. Der Wegweiser ist schon richtig.

        Der korrekte Name der Burg ist wirklich „Burg Siersberg“, was tatsächlich auch viele hier im Ort nicht wissen. Landläufig wird sie jedoch kurz die „Siersburg“ genannt.

        Finden tut man sie so oder so 😉

        Liebe Grüße aus Siersburg

        Liken

      2. Danke für diese Information! Es ist spannend, was man über seine Heimat so erfährt und ich bin froh, dass es so aufmerksame Leser gibt.
        Herzliche Grüße, Kirsten

        Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s